1517-2017 Reformationsjubiläum

Ein Rückblick auf die Veranstaltungen, die wir angeboten haben:


500 Jahre Reformation

 

Im Jubiläumsjahr 2017 erinnern wir an den Thesenanschlag Luthers und die Anfänge und Grundgedanken der Reformation in vielen Veranstaltungen und stellen uns aktuellen Fragen, was "protestantisch" in der Gegenwart bedeutet.

Für den Bereich unserer drei Kirchenkreise Bonn-Voreifel-Rhein-Sieg gibt es eine Homepage mit der Übersicht über gemeinsame Veranstaltungen und mit einer Übersicht von Referenten, die die Gemeinden einladen können: weiter (externer Link)

(D.Post)


Godesberger DenkMahle

Hier ein ausführlicher Artikel im General-Anzeiger zu einem der DenkMahle, die in diesem Jahr mit vielen Besuchern, interessanten Referenten, spannenden Gesprächen und gutem Essen ein erfreulicher Erfolg waren

Externer Link

 

Mehr zu den Veranstaltungen...


Predigtreihe zu den vier "Sola"

 23. Juli: sola gratia -

Allein durch die Gnade (Pfr. Waschk)

 

30. Juli: sola fide -

Allein durch den Glauben (Pfr. Horn)

 

13. August: sola scriputura -

Allein durch die Schrift (Bibel), Gottesdienst mit Abendmahl (Pfr. Post)

 

20. August: solus christus -

Allein durch Jesus Christus (Pfrin. Fermor)

Mehr dazu hier ....


Luther lesen

 

 

Gerne möchte ich mit Interessierten gemeinsam einige zentralen Texte Martin Luthers lesen und darüber ins Gespräch kommen. Dafür eignet sich ein kleiner, sehr gut aufbereiteter Sammelband, der zum Jubiläumsjahr der Reformation erschienen ist (Martin H. Jung: Luther lesen. Die zentralen Texte, Verlang Vandenhoeck & Ruprecht, 13 Euro).

Das ersten Treffen fand am 12. April statt. Weitere Termine werden noch bekannt gegeben.

 

Bei Interesse bitte ich um Rückmeldung ans Gemeindebüro. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob wir den Band für Sie bestellen sollen.

Norbert Waschk


Reformationsgala am 31.10.2017 im Telekom Dome

Unter dem Motto "Luther - teuflisch gut " feiern die beiden Kirchenkreise Bonn und Bad Godesberg-Voreifel eine große Reformationsgala.

 

Mehr Informationen...


Luther-Oratorium

02.07.2017

19.30 Uhr

Erlöserkirche

 

Musik: Matthias Nagel

Text: Dieter Stork

 

Solisten:

Alexandra Thomas - Mezzosopran

Frederik Schauhoff - Bariton

Christopher Necke, Nikolaus Borchert – Sprecher

 

Familien-Projektchor, Orchester und Band der Erlöser-Kirchengemeinde Bad Godesberg unter der Leitung von Christian Frommelt

 

Informationen und Eintrittskarten....

Das Festjahr

Im Laufe dieses Festjahres werden in unserer Region noch eine Reihe von interessanten oder auch eher vergnüglichen Veranstaltungen zu Themen wie "Luther", "Reformation", "evangelisch heute" usw. angeboten.

Eine Übersicht finden Sie hier:

http://www.2017.bonn-rhein-sieg-voreifel.de/veranstaltungen.php



Reformationskantate von G. A. Homilius

Foto: de.wikipedia.org
Foto: de.wikipedia.org

Im Reformationsgottesdienst am 31.10.2017 ind er Elöserkirche erklang  die Reformationskantate "Preise, Jerusalem, den Herrn!" von Gottfried August Homilius.

 

Sie ist die einzige Kantate dieses evangelischen Komponisten, die ausdrücklich für das Reformationsfest bestimmt ist. Weitere Kantaten waren für Neujahr, Ratswahl, Erntedank und andere hohe Feiertage bestimmt und einige erklangen sicherlich aus zu späteren Reformationsfesten, waren aber nicht mehr für diesen Tag komponiert. Grund dafür war sicherlich, dass August der Starke 1697 wieder zum katholischen Glauben konvertierte und somit in Dresden am kursächsischen Hof das Reformationsfest nur spärlich gefeiert wurde.

 

Dem Eingangschor liegen Verse des 147. Psalms zugrunde und die 3. Strophe des Liedes Du Friedefürst, Herr Jesu Christ. In den weiteren Teilen ist besonders das Licht thematisiert: der Gegensatz von Nacht und Licht, aber auch Licht und Seligkeit und das Licht, das zum ewigen Leben leuchtet. Der Kantatentext spiegelt die konfessionelle Auseinandersetzung zwischen Katholiken und Lutheranern wider. Luther hat die düsteren und beängstigenden Gedanken der mittelalterlichen Kirche vertrieben und das Licht des Evangeliums  wieder hervorgebracht. Der Glaube, und nur der Glaube an Gottes Wort bringt den Menschen zum ewigen Leben.

 

Der abschließende Choral bezeugt es noch einmal mit wenigen Worten. Dein Wort lass allewege sein, die Leuchte unsren Füßen, erhalt es bei und klar und rein, dass wir daraus genießen Kraft, Rat und Trost in aller Not, das wir im Leben und im Tod, hierauf beständig trauen.