Schlaglichter


KulTour: 2. Führung "Erträumte Reisen"

Foto: Bundeskunsthalle.de
Foto: Bundeskunsthalle.de

Mittwoch, 20.02.2019,

14.30 Uhr

Kunst- und Ausstellungshalle Bonn

 

Aufgrund des großen Interesses bieten wir eine zweite Führung mit Frau Dr. Schmid durch die Ausstellung "Erträumte Reisen" (Ernst Ludwig Kirchner) an.

Treffpunkt im Foyer der Ausstellunghalle, Eintritt und Führung: ca. 12,- Euro.

Anmeldung bitte bis zum 18.02.2019 im Gemeindebüro


Donnerstag, 21.02.2019,

15 Uhr Axenfeldhaus

 

Herzliche Einladung zu einem Vortrag von Dr. Helmut Herles zum Thema "Von Geheimnissen und Wundern des Caesarius von Heisterbach".


Kantatengottesdienst

Sonntag, 24.02.2019, 10 Uhr Erlöserkirche

 

Es erklingt die Bachkantate "Gleich wie der Regen und Schnee vom Himmel fällt".

Die Kantate BWV 18 ist außergewöhnlich besetzt: Das Orchester besteht aus zwei Blockflöten, vier Violen und einer Continuogruppe.

Es musizieren Andrea Graff, Nikolaus Borchert, Frederik Schauhoff, Mitglieder der Kantorei sowie ein Instrumentalensemble der Erlöserkirche unter der Leitung von Christian Frommelt.

Predigt + Liturgie: Pfr. Daniel Post


Konzert KammerMusikKöln

Montag, 25.02.2019, 19.30 Uhr Hist. Gemeindesaal

 

Unter dem Titel "Pan und Apoll" erleben Sie das Thema Wasser in den schillerndsten Formen der Musik

 

Kartenbestellungen zum Preis von 25 € /

15 € f. Schüler u. Studenten unter karten@kammermusikkoeln.de oder an der Abendkasse.


Krabbelgottesdienst

Donnerstag, 07.03.2019,

17 Uhr

Axenfeldhaus


Sonntag, 10.03.2019, 14.00 bis 16.00 Uhr Axenfeldhaus

 

Der Kindergarten der Ev. Erlöser-Kirchengemeinde lädt Groß und Klein herzlich ein, nach Kinderkleidung und Spielsachen zu stöbern und bei Kaffee und Kuchen zu plaudern.

Interessenten können sich gerne unter flohmarkt@erloeser-kirchengemeinde.de anmelden.


Urgeschichten

Ökumenische Biblische Lesung aus 1. Mose 1-11 sowie Psalmen mit Orgel- und Violinenmusik

 

Am 12.3. um 19:30 Uhr in der Erlöserkirche

Nachlese am am 19.3. um 19.30 Uhr im Axenfeldhaus

 

In diesem Jahr springen wir mit unserer Lesung in das Alte Testament und zu den Anfangsgeschichten.

Das Schöpfungswerk, der Garten Eden oder die Sintflut in ihrem Biblischen Zusammenhang zu lesen und zu hören öffnet alte und neue Perspektiven auf vertraute Texte und unbekanntere Stellen darin.

 

 

Zwischendurch ist das Kommen und Gehen gestattet.

Es gibt auch eine Pause als „Agape“ mit Tee, Fladenbrot usw. 

 

Herzliche Einladung

Helga Jütten und Daniel Post

 


einVIERTEL-Konzert: Trio Wanderer

Foto: Guido Werner
Foto: Guido Werner

Mittwoch, 13.03.2019,

20 Uhr Hist. Gemeindesaal

 

Nach 2015 ist das weltberühmte Trio Wanderer aus Paris wieder zu Gast im Historischen Gemeindesaal mit Werken von Schumann, Schubert und Rachmaninow.

Karten sind im Gemeindebüro für 19,- €/10,- € f. Schüler u. Studenten und an der Abendkasse für 20,- €/11,- € f. Schüler u. Studenten erhältich.


Jahreslosung im Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Termine


Gottesdienste


Andere Veranstaltungen


 

Herzliche Einladung zu unseren einVIERTEL-Konzerten:

 

13.03.2019, 20 Uhr       Trio Wanderer (s. rechte

                                          Seite)

15.05.2019, 20 Uhr       Thomas Duis

02.10.2019, 20 Uhr       Davit Melkonyan und

                                         Christophe Coin

11.11.2019, 19.30 Uhr Trio Phaeton

 

Download
Konzerte 2019
Einviertel_Konzerte_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.9 KB

Orgeljubiläum

Die Orgel in der Erlöserkirche wird 50 Jahre alt!

 

Dies möchten wir mit zahlreichen Veranstaltungen feiern. Auf dem Programm stehen u. a. die klassische musikalische Orgelvesper, ein jazziger Orgelabend, ein Orgelmärchen für Kinder, ein großes Orgelkonzert "von fremden Ländern und Menschen", ein gewaltiges Weihnachtskonzert mit Oratorium und Orgelkonzerte mit Bläsern.

 

Download
50 Jahre Schuke-Orgel, Ev. Erlöserkirche Bad Godesberg
Orgelbroschüre_Erlöserkirche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Kultur-Veranstaltungen

für das 1. Halbjahr 2019:

Download
Flyer Kulturveranstaltungen_2019_01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.1 KB

Berichte

Neu unter "Berichte" (im Menü siehe oben)

 

- Richtfest am Rohbau

- Was hat der Orgelbauer in der Kirche gemacht?

- Frau Bendler stellt sich vor

- Gemeinde ist Gemeinschaft (kleines Grillfest)

- Pilgerwandern der ökum. Pilgergruppe

 

mehr ...


Kollekten-Bons 2019

Der Kollekten-Bon bescheinigt, dass man den darauf angegebenen Betrag vorher der Gemeinde eingezahlt  hat und somit können auch Kollekten steuerlich bescheinigt werden.

 

Die Kollektenbons können im Gemeindebüro erworben werden!

Hier finden Sie weitere Informationen und das Bestellformular...


Flüchtlingshilfe aktuell

Vorstellung der beiden neuen Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst in der Flüchtlingshilfe

Ich bin Michela Elias, ich bin im März 2015 aus Syrien aus Damaskus nach Deutschland geflüchtet und habe momentan einen Aufenthaltstitel für 3 Jahre und eine Arbeitserlaubnis. Inzwischen habe ich einen Sprachkurs absolviert und Deutschkenntnisse auf dem Level B1 erworben. Neben meiner Muttersprache Aramäisch und Arabisch verfüge ich auch über gute Englischkenntnisse.

In Syrien habe ich bereits in verschiedenen Arbeitsgebieten Berufserfahrung sammeln können. So habe ich 10 Jahre lang in mehreren Unternehmen als Buchhalterin gearbeitet und habe anschließend 2008 vier Jahre lang das Fach Buchhaltung studiert, konnte es jedoch aufgrund des Kriegs in Syrien nicht beenden. In Damaskus habe ich in den Jahren 2002 bis 2006 Informatik sowie Statistik studiert und abgeschlossen.

In meinem beruflichen Werdegang war ich ebenso an der Börse als Brokerin tätig und habe als Bankkauffrau in Syrien meine Berufserfahrungen vertiefen können.

Ich freue mich darauf, mit vielen Menschen zu arbeiten und viele Leute kennenzulernen.

Mein Name ist Mathis Lührs und ich bin seit einigen Wochen im Godesberger Fussballverein als Trainer für viele Jugendliche tätig. Dabei kümmere ich mich besonders um unsere A Jugend, die im Moment aus einer Gruppe von Flüchtlingen aus dem arabischen und afrikansischen Raum besteht.

Auch wenn die Kommunikation manchmal etwas schwer fällt, so macht die Arbeit doch viel Freude. Die Flüchtlinge sind alle sehr nett. Außerdem werden als Trainer verschiedene Fähigkeiten wie Übersicht, Kreativität udn Führungskraft gefordert, welche im Gegensatz zum Schulalltag eine willkommene Abwechslung bieten.

Darüber hinaus lerne ich viele neue, sehr engagierte Menschen kennen, die auch als Trainer arbeiten. So zum Beispiel Herr Ebeling, der mich in das "Trainerleben" schnell einführen und für einen guten Start sorgen konnte.

Ich freue mich auf das kommende Jahre sehr und würde diese Entscheidung, einen Bundesfreiwilligendienst anzutreten, definitiv weiter empfehlen.