Offene Kirche


Der Raum der Kirchen ist ein besonderer. Er lädt ein zur Versammlung, aber natürlich auch zum Innehalten, zum Nachdenken und zum stillen Gebet.


Einige werden auch noch Bedenken haben, ab Mitte Mai wieder Gottesdienste zu besuchen und manchen ist es vielleicht doch lieber, bei einem Spaziergang die Möglichkeit zu haben, in aller Ruhe in der Kirche Platz zu nehmen, zu beten oder eine Kerze anzuzünden.

 

Freitags

jeweils von 16 bis 18 Uhr

 

wollen wir diese Möglichkeit zur Verfügung stellen und laden herzlich ein, auch dieses neue Angebot wahrzunehmen.
Natürlich gilt auch hier die Rücksichtnahme der einzelnen Besucher, was die Abstands- und Hygieneregeln angeht!


Offene Kirche

 

jeden Freitag von 16 – 18 Uhr öffnet die Erlöserkirche ihr Hauptportal weit und lädt ein zum Verweilen, zum stillen Gebet, zum Gedenken, zum Anzünden einer Kerze und zum Genuß wunderbarer Orgelmusik.

Informationen über das Gemeindeleben und Kärtchen mit guten Gedanken liegen zur Mitnahme bereit und es besteht die Möglichkeit, eigene Gedanken und Gebetsanliegen zu formulieren und an einem Kreuz zusammen zu tragen. Verschiedenste Menschen haben sich in den vergangenen Wochen schon in die offene Kirche einladen lassen. 

 

Ein besonders schönes Erlebnis möchte ich Ihnen erzählen:

Als ich um kurz nach 15 Uhr zur Kirche kam, um die Vorbereitungen zur offenen Kirche zu beginnen, stand bereits eine Dame vor der Tür. Auf meine Einladung hin, um 16 Uhr in die offene Kirche zu kommen, antwortete sie, dass sie zum allerersten Male seit Beginn der Corona-Krise nun heute ihr Pflegeheim für 30 Minuten verlassen dürfe und um Punkt 15.30 Uhr wieder im Zimmer sein müsse. Ganz auf die Schnelle habe ich eine Kerze angezündet und die Dame in die Kirche geführt. Sie strahlte mich an: dies sei eine Sternstunde für sie. Um 15.15 Uhr verließ sie die Kirche, um pünktlich zurück zu sein. Als ich um 16 Uhr die mit Blumen und Kerzen in prachtvolles Licht getauchte, perfekt vorbereitete Kirche mit Glockengeläut öffnete, hatte ich immer noch die von innen leuchtende Dame im Kopf, die im Schein der einsamen Kerze und in Stille unsere Erlöserkirche so besonders erleben konnte...

 

Küsterin Michaela Frommelt