Luther lesen


Gesprächskreis im Axenfeldhaus

 

 

Gerne möchte ich mit Interessierten gemeinsam einige zentralen Texte Martin Luthers lesen und darüber ins Gespräch kommen. Dafür eignet sich ein kleiner, sehr gut aufbereiteter Sammelband, der zum Jubiläumsjahr der Reformation erschienen ist (Martin H. Jung: Luther lesen. Die zentralen Texte, Verlang Vandenhoeck & Ruprecht, 13 Euro).

 

Nächster Termin um 19.30 Uhr im Axenfeldhaus:

21.11.2017

 

Bei Interesse bitte ich um Rückmeldung ans Gemeindebüro. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob wir den Band für Sie bestellen sollen.

Norbert Waschk


Texte von Martin Luther


Die 95 Thesen

Aus Liebe zur Wahrheit und im Verlangen, sie zu erhellen, sollen die folgenden Thesen in Wittenberg disputiert werden unter dem Vorsitz des ehrwürdigen Pater Martin Luther, Magister der freien Künste und der heiligen Theologie, dort auch ordentlicher Professor der Theologie. Daher bittet er jene, die nicht anwesend sein können, um mit uns mündlich zu debattieren, dies in Abwesenheit schriftlich zu tun. Im Namen unseres Herrn Jesus Christus. Amen.

 

1. Als unser Herr und Meister Jesus Christus sagte: „Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen“, wollte er, dass das ganze Leben der Glaubenden Buße sei.

 

2. Dieses Wort darf nicht auf die sakramentale Buße gedeutet werden, das heißt, auf jene Buße mit Beichte und Genugtuung, die unter Amt und Dienst der Priester vollzogen wird.

 

3. Gleichwohl zielt dieses Wort nicht nur auf eine innere Buße; ja, eine innere Buße ist keine, wenn sie nicht äußerlich vielfältige Marter des Fleisches schafft.

 

4. Daher bleibt Pein, solange Selbstverachtung, das ist wahre innere Buße, bleibt, nämlich bis zum Eintritt in das Himmelreich.

 

mehr ...


Der kleine Katechismus

Das Erste Hauptstück

Die Zehn Gebote

 

DAS ERSTE GEBOT 

Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst nicht andere Götter haben neben mir. 

 

Was ist das?

 

Wir sollen Gott über alle Dinge fürchten, lieben und vertrauen.

 

DAS ZWEITE GEBOT 

Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht unnütz gebrauchen; denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht.

 

Was ist das?

mehr ...